Ulvshale im Dänemark-Lexikon

Ein einzigartiger Naturwald mit vielen verschiedenen Baumarten ist der Wald von Ulvshale. Ist man ein Waldfreund und daran interessiert die dänischen Bäume genauer kennen zu lernen, ist man hier genau am richtigen Platz. Des Weiteren finden sie im Wald Ulvshale ein reiches Insekten-, Vogel- und Pflanzenleben. Durch Ablagerungen, vor allem von Feuersteinen, wurde die Halbinsel Ulvshale gebildet. Die Ablagerungen wurden mit Strom und Wellen von den Kreidefelsen, die angeschwemmt wurden und sich in riesigen Strandwellen abgesetzt haben, gebildet. Es sind viele Landschaftstypen in Unvshave vertreten, an vielen Stellen hat sich der Wald ausgebreitet, an anderen Stellen wiederrum existieren Wiesen, Moore, Heiden und Schilfrohrbestände. Vom Urwald der Vorzeit bis zum abgeholzten Wald des vorigen Jahrhunderts hat sich der Wald Ulvshale im Laufe der Zeit entwickelt. Durch große Strecken ohne jegliche Eingriffe, egal welcher Art, von wild und natürlich Gewachsenem ähnelt der Wald keinem anderen. Wenn ein Baum umstürzt, wird mit seinem Wurzelwerk eine große Kruste von Feuersteinen und Sand. Durch das damalige Graben nach Kugelfeuersteinen stieß man auf mehrere Seen die auch heute noch zu finden sind.



Fotos zum Thema Dänemark finden Sie in unserer umfangreichen Fotogalerie.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Königreich Dänemark Amtssprache: Dänisch
Hauptstadt: Kopenhagen
Einwohnerzahl: ~5,5 Mio.
Fläche: 43.094 km²
Währung: Dänische Krone
Zeitzone: UTC +1
Kfz-Kennzeichen: DK
Internet-TLD: .dk
Telefonvorwahl: +45