Agger im Dänemark-Lexikon

Hingelagert an der rauen Nordsee, liegt das ländliche Fischerdorf Agger, direkt unter der Landzunge von Agger Tange. Die kleine Ortschaft Agger, ist fast nur von Wasser umgeben und eine Oase für Touristen und Sportfischer. Das quirlige Dorf, in dem Sie behagliche Cafés und kleine Restaurants finden, liegt in der unbefleckten Natur zwischen Wald und wunderschöne Heidelandschaften.

Von Agger Tange, können Sie schnell mit der Fähre nach Thyborøn übersetzen und während der Überfahrt die Seehunde beobachten.

Das Idyllische Agger, verfügt über einen etwa 100 m breiten Kiesstrand. Die blaue Fahne, die am Strand weht, ist eine Anerkennung für Sauberkeit. Und zwischen den vielen Dünen kann jeder ein Plätzchen für seinen Badeurlaub ergattern. Das Wasser fällt dort ziemlich steil ab und die See gibt sich etwas unruhig. Agger, liegt eingerahmt in der herrlichen Natur von Fjorden umgeben den kleinen Seen und einer wunderschönen Heidelandschaft.. Im Westen von Agger, liegt die rauhe Nordsee und im Osten der bekannte Limfjord. Flache Wasserläufe und schöne Lagunen, bieten für die Vögel Brut- und Nistplätze an. Für die Zugvögel sind im Frühjahr und im Herbst, überlebende Rastplätze vorhanden.

Der kleine Ort Agger hat dem Urlauber einiges zu bieten, für Angler ist es ein bleibendes Erlebnis in der Nordsee zu fischen und für Golfspieler stehen im Umkreis einige Golfplätze zur Verfügung. Außerdem lädt die Umgebung von Agger zum Radwandern und Reiten ein.

In den instandgesetzten alten Häusern, wie im 'De sorte huse' in Agger, sehen Sie eine Ausstellung über die Historie des Küstenschutzes und eine Sammlung mit den Werken einheimischer Künstler.


Hauptseite | Impressum