Ebeltoft im Dänemark-Lexikon

Nicht viele Ortschaften bieten in Dänemark ein so großes Abenteuererlebnis im Urlaub an, wie die Ortschaften Ebeltoft und Mols. Sie bieten Sport, Abenteuer und eine wunderbare ruhige Landschaft zur Erholung an. Es macht Spaß durch die kleinen gepflasterten Straßen zu schlendern und sich von den schönen Fachwerkhäusern und dem alten Rathaus beeindrucken zu lassen. Sie können sich richtig vorstellen, wie sich das damalige Leben in dem kleinen Ort abspielte. Natürlich muss man da auch seine Phantasie etwas mitspielen lassen. Auf dem Kriegsschiff Jylland, wird einem gezeigt, wie sich das frühere Leben auf dem Kriegsschiff abspielte. Auch eine spannende Geschichte die die Menschen sehr beeindruckt. Bei einem Bummel durch Ebeltoft, verfolgt einen die Geschichte auf Schritt und Tritt, dieser Ort ist aber auch ein emsiges Handelzentrum, dass seine wunderbare Lage direkt am Wasser hat. Der Ort Ebeltoft kann mit einigen Fachgeschäften, Gasthäusern und gut besuchten Restaurants aufwarten. Auch das Kunsthandwerk wird in Mittelmeeratmosphäre am kleinen Bootshafen angeboten. In den Orten Ebentoft und Mols, können Sie die Reichhaltigkeit wilder Tiere in sich aufnehmen, vor allem in der Umgebung von Mols. Der Zoo von Ebeltoft erlaubt Ihnen sogar, die Tiere aus aller nächster Nähe zu beobachten, unter anderem die Affen, die auf einer extra für sie errichteten, Affeninsel leben dürfen. Eine Wanderung durch die hügelige Landschaft von Mols ist wirklich jedem zu empfehlen, denn das Panorama dieser Landschaft wirkt sich positiv auf die Psyche aus. Anschließend ein erholsames Picknick am und wer seiner Angelleidenschaft frönen möchte, kann das auch gerne tun. Die herrlichen Strände und Naturschönheiten dieser Gegend, kann man selbstverständlich auch mit dem Fahrrad besuchen, denn die ganze Region ist eine Praline für den Nordlichttouristen.

Die Kleinstadt Ebeltoft

Die dänische Kleinstadt Ebeltoft besitzt lediglich rund 6.000 Einwohner. Sie liegt auf der Halbinsel Djursland in Jütland genauer gesagt an einer kleinen Meeresbucht des Kattegats. Leben tut die Stadt vor allem von ihrem Fischerei- und Yachthafen. Wobei der Fremdenverkehr in der Stadt auch eine wichtige Rolle einnimmt. Sehenswert ist in Ebeltoft vor allem die historische Altstadt mit dem „Det Gamle Radhus“, dem kleinsten Rathhaus der Welt. Zudem gibt es eine frühgotisch-romanische Kirche, welche man besichtigen kann. Mittlerweile hat der Ort, aufgrund seines starken wirtschaftlichen Wachstums, aber auch eine sehr interessante Fußgängerzone mit vielen Kaufhäusern zu bieten. Nicht verpassen sollte man jedoch auch das Glasmuseum am Hafen von Ebeltoft. Hier werden nicht nur Werke Ebeltofter Glaskünstler ausgestellt, sondern auch berühmte internationale Exponate. Außerdem hat die Glasbläserei der Stadt zusätzlich den Status „Hauptstadt des Glases“ eingebracht. Ein weiterer Höhepunkt des Ortes ist der Museumshafen, in welchem man das Holzschiff „Fregatten Jylland“ besichtigen kann. Diese Fregatte war eines der Schiffe, welche am deutsch-dänischen Krieg im Jahre 1864 teilnahm. Damals konnte allerdings ein preußischer Sieg trotz taktischer Überlegenheit nicht verhindert werden. Das Schiff ist heute fertig restauriert und sogar mit einer kompletten Mannschaft aus Wachsfiguren versehen. In den Sommermonaten gibt es in Ebeltoft zusätzlich eine ganz besondere Attraktion. So spazieren seit dem Jahre 1950 jede Nacht Nachtwächter durch die Stadt und singen Wachtlieder. Zudem gibt es Mitte Oktober das Ebelfestival, also ein Apfel-Fest.


Hauptseite | Impressum